Username:   Password:     Passwort vergessen?
20 Neueste Alben
Rübezahls Rückkehr  -  Witt
Ludwig van Beethoven: Symphony No. 7 - Triple Concerto  -  Anne-Sophie Mutter & Orchestra
Petals For Armor  -  Hayley Williams
Motherhood  -  Klaus Doldinger's Passport
Cerecloth  -  Naglfar
Black House  -  Secrets of the Moon
Straight Songs Of Sorrow  -  Mark Lanegan
Kollaps  -  The Hirsch Effekt
Good Intentions  -  Nav
VersuS  -  Vitaa
What Kinda Music  -  Tom Misch & Yussef Dayes
Good Souls Better Angels  -  Lucinda Williams
Mother  -  In This Moment
Weapons Of Tomorrow  -  Warbringer
Eigengrab  -  Heimataerde
Bliss, Please  -  Blackmail
For Their Love  -  Other Lives
Omens  -  Elder
Rrraaahhh!  -  Shadow030
Beneath The Remains  -  Sepultura
Alben
1 M.Bilal Souledition
2 MB3
3 Killemall
4 Der Löwe
Top Songs von "Manuells..."
1 Manuellsen
2 Manuellsen
3 Manuellsen
4 Manuellsen
5 Manuellsen
6 Manuellsen
7 Manuellsen
8 Manuellsen
9 Manuellsen
10 Manuellsen
11 Manuellsen
12 Manuellsen
13 Manuellsen
14 Manuellsen
15 Manuellsen
16 Manuellsen
17 Manuellsen
18 Manuellsen
19 Manuellsen
20 Manuellsen
Manuellsen
Manuellsen (*1979, als Manuell Twellmann in Berlin-Kreuzberg) ist ein deutscher Rapper, der aus Mülheim an der Ruhr stammt.

Einen Rapper, der seine Heimat so schätzt wie Manuellsen gibt es selten. Der im Jahre 1979 geborene Rapper wächst in einer Pflegefamilie in dem Zentrum des Potts, der Stadt Mülheim, auf. Mit 15 Jahren begann er auf kleinen Stages und Parties zu performen. Danach versuchte er sein Glück in Holland als Ghostwriter für viele R’n'B Künstler. Manuellsen spricht neben Deutsch auch noch Englisch, Holländisch, Türkisch und Arabisch. Im Jahre 2004 signte Eko, Labelchef von German Dream, nach einem Clubgig Manuellsen. Darauf folgte der German Dream Labelsampler “German Dream Allstars” im Jahre 2005. Daraufhin wartete er vergebens auf seine eigenen Realeases, die er bis zu dem Zeitpunkt schon fertig hatte.

Eine EP und eine LP waren in der Pipeline, die aber nie realesead wurden und es gab nur ein Snippet zur EP. Der Abgang von Manuellsen aus German Dream stand nun auch still und leise vor der Tür. Manuellsen versuchte es von nun an auf eigene Faust und gründete Shrazy Records, worauf er sein erstes Hoodalbum releast hatte. 2005 folgte dann ein Gastauftritt beim BundesVision Songcontest mit Sandy (Ex-No Angel) dort machte Manuell seine erste Bekannschaft mit dem Big Baus Of The Nauf, den er später auf der Cometverleihung wieder traf. Dort lud Samy Deluxe ihn nach Hamburg ein um einen Track fürs “Big Baus Of The Nauf” Tape aufzunehmen.

Es dauerte nicht lange bis Samy von Manuellsens Zeug überzeugt war und bot Manuellsen einen Vertrag auf seinem 2003 gegründeten Label Deluxe Records an. Dieses Jahr war definitiv “Pott”- und vorallem Manuellsen’s Zeit. Er hat in der Szene Respekt bekommen und sich auch einem erweiterten bundesweiten Publikum erschlossen. Anfang des Jahres 2008 releaste Manuellsen ein Mixtape über Deluxe Records mit dem Titel “Das ist meine Welt ihr lebt nur darin”. Kurz nach dem Release trennte er sich von Deluxe Records und brachte auf eigene Faust das 2. Album “Geschichten die das Leben schreibt” als Free Download im Internet heraus. Zuvor kündigte er in einem 15 Minuten langen Song seinen Rücktritt aus dem HipHop Geschäfft an und entschließt sich komplett dem RnB zu widmen. Man mag gespannt sein was als nächstes auf uns zu kommt…!

- http://www.thuglife-clothing.com

„Mit seinem Video „MeineStadt Frankfurt“ für das Modelabel „Thug Life“ erreichte Manuellsen über 270 Tsd. Aufrufe. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.