Username:   Password:     Passwort vergessen?
Neueste Alben
For the Demented  -  Annihilator
American Fall  -  Anti-Flag
zutiefst (Deluxe Version)  -  ASP
Berserker  -  Beast in Black
Black  -  Blutengel
Red Before Black  -  Cannibal Corpse
Diaspora  -  Celo & Abdi
Heartbreak on a Full Moon  -  Chris Brown
A Fire in the Sky  -  Deep Purple
Keine Märchen  -  Deine Freunde
Für Immer  -  Doro
SUPER SLIMEY  -  Future & Young Thug
Listen Without Prejudice / MTV Unplugged  -  George Michael
Das Licht dieser Welt  -  Gisbert zu Knyphausen
The Platinum Collection  -  Gregorian
Nat King Cole & Me  -  Gregory Porter
Live in Prague  -  Hans Zimmer
Für mich ist Glück...  -  Hansi Hinterseer
Five  -  Hollywood Undead
Poesiealbum  -  Julia Engelmann
Meaning of Life  -  Kelly Clarkson
Sweet Southern Sugar  -  Kid Rock
Kids in Love  -  Kygo
Ego  -  Lina
Warmer In the Winter  -  Lindsey Stirling
Red Pill Blues  -  Maroon 5
Der perfekte Moment..wird heut verpennt  -  Max Raabe
1755  -  Moonspell
Yellow  -  Paradise
Happy Man  -  Pete Wolf Band
MTV Unplugged  -  Peter Maffay
Nichts war umsonst  -  Prinz Pi
The Death of a King  -  Reverend & The Makers
Duets  -  Rolando Villazón, Ildar Abdrazakov, Orchestre Métropolitain de Montréal & Yannick Nézet-Séguin
The Thrill of It All  -  Sam Smith
Standards  -  Seal
Kashmir Karma  -  Selig
Lionheart  -  Serenity
MTV Unplugged  -  Shawn Mendes
Day of the Gusano (Live)  -  Slipknot
reputation  -  Taylor Swift
Jupiter Calling  -  The Corrs
Pacific Daydream  -  Weezer
Das Familienalbum - Reinrassije Strooßekööter  -  Wolfgang Niedecken
Live in Berlin  -  Yello
Krank !  -  Zeltinger Band
Alben
1 Waking up
2 Native
3 Oh My My (Deluxe)
4 Dreaming Out Loud
Top Songs von "OneRepub..."
1 OneRepublic
2 OneRepublic
3 OneRepublic
4 OneRepublic
5 OneRepublic
6 OneRepublic
7 OneRepublic
8 OneRepublic
9 OneRepublic
10 OneRepublic
11 OneRepublic
12 OneRepublic
13 OneRepublic
14 OneRepublic
15 OneRepublic
16 OneRepublic
17 OneRepublic
18 OneRepublic
19 OneRepublic
20 OneRepublic
OneRepublic
OneRepublic ist eine US-amerikanische Alternative-Rock-Band aus Colorado.

Geschichte

Im Frühjahr 2004 wurde die Band vom Sänger und Produzenten Ryan Tedder mit Zach Filkins, dem späteren Gitarristen der Gruppe, gegründet. Ein Jahr später folgte der Plattenvertrag bei Columbia Records. Bereits 2006 wurde die Band über den Internetdienst MySpace Music bekannt und konnte erste beachtliche Erfolge erzielen. Seit Juni 2004 wurden die Songs der Band auf der Plattform rund 22 Millionen Mal weltweit abgespielt. Zudem gehören sie seit Sommer 2006 zu den Top Artists auf MySpace. 2007 wechselte die Gruppe zur Plattenfirma Interscope Records. Kurze Zeit später nahm der US-amerikanische Hip-Hop-Musiker Timbaland, der Ryan Tedder bereits kannte, einen Remix ihres Songs Apologize auf. Der Song schaffte es auf das Album Timbaland Presents Shock Value und wurde Monate später zu einem internationalen Nummer-Eins-Hit. Das Video zu Apologize ist in der Kategorie "Meist gesehen" des deutschen Teils der Videoplattform YouTube mit über 60 Mio. Aufrufen auf Rang 1. Der Song ist Teil des Soundtracks des Films Keinohrhasen.

Ende 2007 erschien das Debütalbum Dreaming out Loud. Die Follow-Up Single zu Apologize war Stop And Stare, die in Deutschland am 14. März 2008 erschienen ist und auf Platz 7 der deutschen Singlecharts einstieg.

Am 6. September 2008 trat die Band beim größten Freiluft-Festival Europas, dem Donauinselfest in Wien, auf. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.