Username:   Password:     Passwort vergessen?
Neueste Alben
No Grave But The Sea  -  Alestorm
Last Young Renegade  -  All Time Low
Relaxer  -  Alt-J
The Optimist  -  Anathema
The Return of Stravinsky Wellington  -  Bonaparte
Black Friday  -  Bushido
Chuck  -  Chuck Berry
Waiting on a Song  -  Dan Auerbach
SIX  -  Dream Evil
Dua Lipa  -  Dua Lipa
Life Is Good  -  Flogging Molly
Revolution Come..Revolution Go  -  Gov't Mule
Gregor Meyle präsentiert Meylensteine, Vol.2  -  Gregor Meyle
hopeless fountain kingdom  -  Halsey
Life on Death Road  -  Jorn
Witness  -  Katy Perry
Poesie und Widerstand  -  Konstantin Wecker
Keine Nacht für Niemand  -  Kraftklub
3-D Der Katalog  -  Kraftwerk
Heart Break  -  Lady Antebellum
Lindsey Buckingham & Christine McVie  -  Lindsey Buckingham & Christine McVie
Truth Is A Beautiful Thing  -  London Grammar
On  -  Nils Wülker
Roadkill BBQ  -  Nitrogods
Angels of Mercy- Live in Germany  -  Primal Fear
Trouble Maker  -  Rancid
Wolves  -  Rise Against
Live in Basel - The Baloise Session  -  Roger Cicero
Is This The Life We Really Want?  -  Roger Waters
Home Counties  -  Saint Etienne
A Dream of Lasting Peace  -  Siena Root
Berdreyminn  -  Sólstafir
Planetarium  -  Sufjan Stevens, Bryce Dessner, Nico Muhly, James McAlister
Leben am Limit  -  SXTN
One Foot in the Grave  -  Tankard
Fear Those Who Fear Him  -  Vallenfyre
The Demon Joke  -  Vennart
Alben
1 Tomahawk Technique
2 Full Frequency
3 Stage One
4 Dutty Rock
5 The Trinity
6 The Trinity (bonus disc)
7 Imperial Blaze
Top Songs von "Sean Paul"
1 Sean Paul
2 Sean Paul
3 Sean Paul
4 Sean Paul
5 Sean Paul
6 Sean Paul
7 Sean Paul
8 Sean Paul
9 Sean Paul
10 Sean Paul
11 Sean Paul
12 Sean Paul
13 Sean Paul
14 Sean Paul
15 Sean Paul
16 Sean Paul
17 Sean Paul
18 Sean Paul
19 Sean Paul
20 Sean Paul
Sean Paul
Sean Paul Ryan Francis Henriques (* 9. Januar 1973 in Kingston) ist ein jamaikanischer Dancehall-Interpret mit portugiesischen, sephardisch-jüdischen, afrikanischen, chinesischen und europäischen Wurzeln; "meine Großmutter mütterlicherseits ist in Coventry (England) geboren, der Rest meiner Großeltern auf Jamaika. Mein Großvater mütterlicherseits ist Chinese und mein Großvater väterlicherseits ist portugiesisch-europäischer Abstammung. Die Mutter meines Vaters ist Mulattin. Selbst ein Pirat ist in meinem Stammbaum vertreten."

Als erste musikalische Grundlage bekam er ein 30-$-Keyboard von seiner Mutter zum 15. Geburtstag. Nach unzähligen Tracks brachte ihm seine Debütsingle "Baby Girl (Don't Cry)" im Jahr 1996 den gewünschten Erfolg. Er spielte außerdem Wasserball für die jamaikanische Nationalmannschaft. Henriques´ musikalisches Vorbild ist Bob Marley. Sean hat seinen Song "Never gonna be the same" für einen guten Freund geschrieben, der erschossen wurde. In den Jahren 2002 bis 2006 landete er mehrere Top-Ten-Hits in den USA, Großbritannien und Deutschland. Unter anderem nahm er Tracks mit Beyoncé Knowles, Mya, Rihanna, Blu Cantrell, Fabolous, Brandy, Carlos Santana, Nina Sky und Busta Rhymes auf. Er ist derzeit Jamaikas gefragtester musikalischer Export und erhielt mehrere Preise wie zum Beispiel einen "Grammy für das beste Reggae Album" und den "Best Music Video Award" bei den "MTV Music Awards" im Jahre 2003 in Toronto. Sein Gebiet ist Dancehall. Er selbst bezeichnet sich als Sohn des Reggae und als Bruder des HipHops. Seine größten Hits waren "Gimme the Light", "Get Busy", "We Be Burnin" und "Temperature". Sein 2. Album "Dutty Rock" war sehr erfolgreich. Die Entstehung des Titels erklärt Sean Paul so: "Wir haben ziemlich viel Gras geraucht. Und eine 'dutty' ist eine benutzte, schmutzige Weed-Pfeife.". Er gilt als einer der erfolgreichsten Dancehall-Interpreten.

In 2006 unternahm er einen kleinen Ausflug ins Genre des Reggaetón, indem er mit Daddy Yankee und Luny Tunes den Reggaetón-Track "Oh man" veröffentlichte. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.