Username:   Password:     Passwort vergessen?
Neueste Alben
Lasso  -  2raumwohnung
Iron Man 2 Deluxe Edition  -  AC/DC
This Is the Life (Ltd. Deluxe Edition)  -  Amy Macdonald
Auri  -  Auri
The Best Damn Thing  -  Avril Lavigne
Let Go (Unplugged)  -  Avril Lavigne
Knights Call  -  Axel Rudi Pell
Fast Life  -  Azet
No Mercy In This Land  -  Ben Harper & Charlie Musselwhite
Find a Light  -  Blackberry Smoke
Temple of Lies  -  Bonfire
Elements  -  Caliban
Invasion of Privacy  -  Cardi B
Stripped  -  Christina Aguilera
Lederhosn Amore  -  d'Hundskrippln
One Love  -  David Guetta
Für dich immer noch Fanta Sie  -  Die Fantastischen Vier
Auf dem Kreuzzug Ins Glück [Disc 2]  -  Die Toten Hosen
The Deconstruction  -  Eels
Snowbound  -  Fourplay
Personne d'autre  -  Françoise Hardy
Legacy of Kings  -  HammerFall
Expectations  -  Hayley Kiyoko
18 Reasons To Rock 'n' Roll  -  Hot Boogie Chillun
Deutsche Vita  -  J.B.O.
Boarding House Reach  -  Jack White
All the Lost Souls  -  James Blunt
All the Lost Souls: Tour Edition  -  James Blunt
Voodoo Chile Greatest Hits  -  Jimi Hendrix
Voodoo Chlie Greatest Hits  -  Jimi Hendrix
Rübezahl  -  Joachim Witt
The Shadow Theory  -  Kamelot
Rare and Timeless  -  Ken Hensley
Man on the Moon: The End of Day  -  Kid Cudi
Golden  -  Kylie Minogue
Ferdinand  -  Left Boy
Deeper  -  Lisa Stansfield
Castles  -  Lissie
Ceinture noire  -  Maître Gims
Resistance Is Futile  -  Manic Street Preachers
En Movimiento  -  Marquess
The Silent Vigil  -  Memoriam
Crazy Love  -  Michael Bublé
Thriller 25  -  Michael Jackson
Thriller  -  Michael Jackson
Bad  -  Michael Jackson
Bad (Special Edition)  -  Michael Jackson
Where Is the Love  -  Mousse T.
Coded Smears and More Uncommon Slurs  -  Napalm Death
Reworks  -  Paul Kalkbrenner
PTX Presents: Top Pop, Vol. I  -  Pentatonix
Ultimate Pet Shop Boys  -  Pet Shop Boys
Stadtaffe  -  Peter Fox
Scratch My Back  -  Peter Gabriel
Versus  -  pg.lost
Exile Amongst the Ruins  -  Primordial
Zimmer mit Blick  -  Revolverheld
The World Is Yours  -  Rich The Kid
Blue Diamonds  -  Ricky King
Memories in Rock II (Live)  -  Ritchie Blackmore's Rainbow
Schlüsselkind (Deluxe Edition)  -  Sasha
Nordub  -  Sly & Robbie, Nils Petter Molvær, Eivind Aarset & Vladislav Delay
Live at Wacken 2007  -  Sodom
His Masters Voice  -  Spiritual Maze
No Mercy  -  T.I.
Everything Changes  -  Take That
Burn It Down  -  The Dead Daisies
The Drums  -  The Drums
We The Collective  -  The Levellers
My Dear Melancholy,  -  The Weeknd
AMERICA  -  Thirty Seconds to Mars
Stage (Live)  -  Thunder
Sex & Cigarettes  -  Toni Braxton
Alben
1 Out of Style
2 Unholy Ground
3 Fairytales Best Of 2006-2014
4 Heartbreak Century
5 On the Way to Wonderland
6 On the Way to Wonderland: Gold Edition
7 Popgasm
Top Songs von "Sunrise ..."
1 Sunrise Avenue
2 Sunrise Avenue
3 Sunrise Avenue
4 Sunrise Avenue
5 Sunrise Avenue
6 Sunrise Avenue
7 Sunrise Avenue
8 Sunrise Avenue
9 Sunrise Avenue
10 Sunrise Avenue
11 Sunrise Avenue
12 Sunrise Avenue
13 Sunrise Avenue
14 Sunrise Avenue
15 Sunrise Avenue
16 Sunrise Avenue
17 Sunrise Avenue
18 Sunrise Avenue
19 Sunrise Avenue
20 Sunrise Avenue
Sunrise Avenue
Helsinki, Finnland (2002-2014)

Sunrise Avenue ist ein finnisches Rockquartett. Ihr Stil variiert von härteren, dynamischen Rocksongs (z. B. Forever Yours) bis hin zu melodiösen Rockballaden wie z. B. Heal Me.

Bandmitglieder

* Samu Haber (*2. April 1976 in Helsinki)
- Lead-Gesang, Rythmus-Gitarre, Songwriting
* Raul Ruutu (*28. August 1975 in Vantaa)
- E-Bass, Background-Gesang
* Sami Osala (*10. März 1980 in Seinäjoki)
- Schlagzeug (seit 2005)
* Riku Rajamaa (*4. November 1975 in Helsinki)
- Lead-Gitarre, Background-Gesang (seit 2008)


Ehemalige Mitglieder

* Janne Kärkkäinen (*27. November 1976 in Vantaa)
- Gitarre, Gesang (bis 2007)
* Jukka Backlund (*30. Dezember 1982 in Helsinki)
- Keyboard, Musikproduktion (bis 2008)


Bandgeschichte

Sunrise Avenue wurde 2002 in Helsinki gegründet. Bereits vor ihrem ersten Album konnten sie sich in ihrer Heimat als erfolgreiche Liveband in vielen Clubs etablieren.

Nachdem sie von 102 Produzenten abgelehnt wurden, bekam der junge und ehrgeizige Produzent Jukka Backlund Interesse, während er die Band im Dezember 2004 live auftreten sah. Zusammen mit ihm beschlossen sie ein Album aufzunehmen, ohne überhaupt einen Plattenvertrag zu haben. Die dazu benötigten finanziellen Mittel beschaffte Samu durch seinen genialen Geschäftsplan die er einem Bekannten während der Fitnesstunde unterbreitete, dieser verkaufte darauf hin sein Haus, heute lebte er wieder in einem Haus und hat es nicht bereut sein Haus zu verkaufen.

Im Sommer 2005 unterschrieben sie einen Vertrag bei Bonnier Amigo Music Group (verantwortlich für den finnischen Markt), ein Jahr später bei der EMI Group.

Nachdem sie die ersten Singles All Because Of You und Romeo Anfang 2006 veröffentlicht hatten, brachte Sunrise Avenue im Mai ihr On The Way To Wonderland- Album in Finnland heraus. Die dritte Single, Fairytale Gone Bad, wurde am 23. August in ihrem Heimatland veröffentlicht und erreichte den zweiten Platz der finnischen Charts.

Ihre erste Single in Deutschland Fairytale Gone Bad wurde im Juli 2006 bekannt, als sie für die ZDF-Übertragungssendungen der Tour de France 2006 verwendet wurde. Die Single wurde am 11. August 2006 veröffentlicht, zwei Wochen später folgte das Album (25. August 2006). Zur selben Zeit spielte die Band ihre ersten Gigs in Deutschland - in Kölns Underground Club am 23. und bei The Dome 39 am 25. August.

Am 20. Oktober 2006 erreichte Sunrise Avenue GOLD in Finnland mit ihrem Debut-Album On The Way To Wonderland. Daraufhin brachte die Band am 29. November 2006 eine Gold-Edition des Albums heraus, auf der zusätzliche Lieder und Remixe zu finden sind.

Im August 2007 musste Gründungsmitglied und Gitarrist Janne Kärkkäinen wegen persönlicher und musikalischer Differenzen die Band verlassen. Kurzfristig wurde mit Riku Rajamaa ein Ersatzgitarrist gefunden, der zuvor in der Band von Hanna Pakarinen gespielt hatte.

Am 4. September 2007 wurden Sunrise Avenue in der Kategorie 'New Sounds of Europe' für den MTV Europe Music Award nominiert.

Am 28. September 2007 erschien die DVD Live in Wonderland, deren Material hauptsächlich beim Konzert im E-Werk Köln im März 2007 entstanden ist. Neben dem Konzertmitschnitt sind auch diverse Specials enthalten. Die Single Fairytale Gone Bad erreichte 2007 Platz 2 der Deutschen Airplay-Jahrescharts.

Ihr Song „Choose to be me” war Titellied der achten Staffel von Big Brother.

Am 15.9.2008 bestätigte Frontmann Samu Haber in einem Weblog die endgültige Verpflichtung Riku Rajamaas als vollwertiges Bandmitglied. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Rajamaa unter dem Status eines Aushilfsgitarristen in der Band gespielt.

Am 1. Oktober 2008 gab der Keyboarder Jukka Backlund bekannt, dass er die Band verlassen würde. Das Konzert am 18. Oktober 2008 war sein letztes, da er sich auf seine Karriere als Produzent konzentrieren möchte. Bei einem Auftritt am 27. März 2009 präsentierten Sunrise Avenue ihren neuen Live-Keyboarder Osmo Ikonen. Ikonen hat jedoch nicht den Status eines vollwertigen Bandmitglieds, sondern ist erst einmal ausschließlich als Tour-/Livemusiker bei Sunrise Avenue. In einem Weblog erwähnt Samu Haber jedoch auch die Möglichkeit einer Verpflichtung als Vollmitglied.

Am 22.5.2009 erschien das zweite Album Popgasm; die erste Single daraus mit dem Titel The Whole Story wurde am 20. März 2009 in Finnland veröffentlicht. Am 2. Mai folgte die Veröffentlichung in Deutschland. Am 4. September 2009 erscheint die zweite Single Not Again.

Im Herbst 2014 gaben sie eine, erstmal vorübergehende, Auflösung der Band bekannt, damit sich die Mitglieder um eigene Projekte kümmern können.

Diskographie

Alben

* On The Way To Wonderland (2006) #12 De, #2 Fi, #5 At
* Popgasm (2009) #16 De,#13 At, #7 Ch, #5 Fi

Singles

* All Because Of You (2006, nur in Finnland) #11 Fi
* Romeo (2006, nur in Finnland) #4 Fi
* Fairytale Gone Bad (2006) #3 De, #2 Fi, #10 Se, #2 Ch
* Forever Yours (2007) #35 De, #42 At, #82 Ch
* Diamonds (2007, nur in Finnland) #14 Fi
* Heal Me (2007) #58 De, #16 Fi
* Choose To Be Me (2008) #24 De, #50 At
* The Whole Story (2009) #26 De, #36 At, #82 Ch, #14 Fi
* Not Again (2009)


Offizielle Website: www.sunriseavenue.com Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.