Username:   Password:     Passwort vergessen?
20 Neueste Alben
Father Of The Bride  -  Vampire Weekend
Laute Stille  -  Nie und Nimmer
Summer Of Sorcery  -  Little Steven And The Disciples Of Soul
Serienhits – Jay Alexander singt die schönsten TV-Melodien  -  Jay Alexander
Herz Kraft  -  Sarah Connor
Wer sagt das?!  -  Ben Zucker
The Blanck Mass Sessions  -  Editors
A Rock Supreme  -  Danko Jones
Leak EP - Teil 1  -  LX & Maxwell
Reckless & Me  -  Kiefer Sutherland
Dieses Gefühl  -  Norman Langen
Peter Doherty & The Puta Madres  -  Peter Doherty
So That You Might Hear Me  -  Bear's Den
CrasH Talk  -  ScHoolboy Q
Von Mädchen und Farben  -  Josh.
Zenith  -  Enforcer
Pantheon Of The Nightside Gods  -  Belzebubs
Zwischen den Welten  -  Pur
Worship Or Die  -  Astral Doors
Mettavolution  -  Rodrigo y Gabriela
Alben
1 Ty.O
2 Departure
3 Rokstarr
Top Songs von "Taio Cruz"
1 Taio Cruz
2 Taio Cruz
3 Taio Cruz
4 Taio Cruz
5 Taio Cruz
6 Taio Cruz
7 Taio Cruz
8 Taio Cruz
9 Taio Cruz
10 Taio Cruz
11 Taio Cruz
12 Taio Cruz
13 Taio Cruz
14 Taio Cruz
15 Taio Cruz
16 Taio Cruz
17 Taio Cruz
18 Taio Cruz
19 Taio Cruz
20 Taio Cruz
Taio Cruz
Taio Cruz (* 23. April 1983) ist ein britischer R&B-Sänger und Songwriter nigerianischer und brasilianischer Abstammung. Seinen bisher größten Erfolg stellt die Single Break Your Heart dar, die im März 2010 Platz 1 der Billboard Hot 100 erreichte.

Die sanfte Stimme Taios wurde häufig schon mit denen anderer großer Künstler verglichen, wie etwa Stevie Wonder, Marvin Gaye, Michael Jackson oder Prince, von denen er auch inspiriert und beeinflusst wurde. Cruz unterhält derzeit als Gründer des Plattenlabels Rokstarr Music London eine Joint-Venture-Partnerschaft mit den Musik-Gesellschaften Republic Records U.S. und Island Records U.K.

Taio Cruz schreibt als Produzent und Texter für viele bekannte Künstler Lieder, wie etwa Mya, Usher, Britney Spears und viele mehr. Das Lied „Your Game“, dass Taio für Will Young geschrieben hat, erhielt mehrfach Platin und gewann den Brits Award als beste britische Single.

Quelle:Wikipedia Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.