Username:   Password:     Passwort vergessen?
20 Neueste Alben
M  -  Mathea
Solitude In Madness  -  Vader
V  -  Havok
Echt Schlager - Die grosse Fete - Volume I  -  Die Grubertaler
Silje Nergaard  -  Silje Nergaard
Heavy Rain  -  Chakuza
Concrete Cowboys  -  Tom Hengst & Kwam.E
Kompass zur Sonne  -  In Extremo
Nico Santos  -  Nico Santos
Sign Of The Times  -  Axel Rudi Pell
Rübezahls Rückkehr  -  Witt
Ludwig van Beethoven: Symphony No. 7 - Triple Concerto  -  Anne-Sophie Mutter & Orchestra
Petals For Armor  -  Hayley Williams
Motherhood  -  Klaus Doldinger's Passport
Cerecloth  -  Naglfar
Black House  -  Secrets of the Moon
Straight Songs Of Sorrow  -  Mark Lanegan
Kollaps  -  The Hirsch Effekt
Good Intentions  -  Nav
VersuS  -  Vitaa
Alben
1 D.N.A
2 Achter Tag
3 Fukk Genetikk
Top Songs von "Genetikk"
1 Genetikk
2 Genetikk
3 Genetikk
4 Genetikk
5 Genetikk
6 Genetikk
7 Genetikk
8 Genetikk
9 Genetikk
10 Genetikk
11 Genetikk
12 Genetikk
13 Genetikk
14 Genetikk
15 Genetikk
16 Genetikk
17 Genetikk
18 Genetikk
19 Genetikk
20 Genetikk
Genetikk
Genetikk ist ein deutsches Hip-Hop-Duo, das bei dem Independent-Label Selfmade Records unter Vertrag steht. Es setzt sich aus dem Rapper Karuzo und dem Produzenten Sikk zusammen.

Karuzo und Sikk stammen aus Saarbrücken. Sie lernten sich während ihrer Schulzeit kennen und begannen nach eigenen Angaben etwa im Alter von dreizehn Jahren gemeinsam Musik aufzunehmen. Dabei entstand eine Hip-Hop-Band, die mehrfach um Mitglieder erweitert und wieder reduziert wurde. Etwa ein Jahr vor ihrer ersten Veröffentlichung entschieden sich Karuzo und Sikk unter dem Namen Genetikk als Duo zusammen zuarbeiten.

Im Oktober 2010 veröffentlichten sie unter ihrem Gruppennamen Genetikk ihr erstes Album Foetus zum kostenlosen Herunterladen. Dieses wurde von Kritiken, etwa durch die Internetseite Mixtapesammelstelle.de, stilistisch zwischen „dreckigem Realo-Gangster Charme“ von Nate57 und „comichafter Überzeichnung des eigenen Charakters“ wie bei Favorite eingeordnet. Sowohl auf dem Cover zu Foetus als auch in Musikvideos des Duos trat Rapper Karuzo im Folgenden mit Gesichtsbemalung auf, die dem Stil der Anhänger von Insane Clown Posse, den sogenannten Juggalos, ähnelt.[5] Im Frühjahr 2011 kündigte Genetikk sein zweites Album unter dem Titel Samsara für November 2011 an. Es erschienen daraufhin Musikvideos zu den Songs Inkubation, Genie und Wahnsinn und Konichiwa Bitches. Das Video zu Konichiwa Bitches wurde später von Genetikk wieder gelöscht, da es nach eigener Aussage den Ansprüchen des Duos nicht mehr genügte.

Anfang Oktober 2011 gab Karuzo die Verschiebung des Albums Samsara bekannt. Nachdem im November 2011 mit Puls ein weiteres Video zum zweiten Album erschienen war, wurde Ende Dezember bekannt gegeben, dass Genetikk einen Künstlervertrag bei dem Musiklabel Selfmade Records unterschrieben hat. Der Titel des zweiten Albums wurde daraufhin in Voodoozirkus geändert.
Es soll am 24. Februar 2012 im Internet-Shop des Independent-Labels erscheinen. Mit König der Lügner wurde Ende Januar 2012 ein weiteres Musikvideo veröffentlicht. Im Video hat der Hip-Hop-Musiker DCVDNS einen Gastauftritt. Im Februar 2012 trat Genetikk im Rahmen der Deutschland-Tournee des US-amerikanischen Hip-Hop-Musikers GZA als Vorgruppe auf. Vom 4. Februar bis zum 8. Februar war das Duo bei vier Konzerten des Rappers vertreten. Vor der Veröffentlichung des zweiten Albums erschien mit Sorry eine weitere Video-Umsetzung.

Album "Foetus" gratis auf http://www.genetikk.de laden!
Album "Voodoozirkus" ab sofort auf http://www.selfmade-records-shop.de bestellen ! Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.