Username:   Password:     Passwort vergessen?
Neueste Alben
Voice of the Celts  -  Dulaman
Huncho Jack, Jack Huncho  -  Huncho Jack, Travis Scott & Quavo
Lil Pump  -  Lil Pump
Ab jetzt nur noch Zugaben  -  Mary Roos
Neujahrskonzert 2018  -  Riccardo Muti & Wiener Philharmoniker
Neujahrskonzert 2018  -  Riccardo Muti und Wiener Philharmoniker
Lockermachen Durchfedern  -  Stereoact
With Doom We Come  -  Summoning
Donnawedda  -  voXXclub
TRIDENT WOLF ECLIPSE  -  Watain
Alben
1 Sugar
2 Uncovered
3 Prayer
Top Songs von "Robin Sc..."
1 Robin Schulz
2 Robin Schulz
3 Robin Schulz
4 Robin Schulz
5 Robin Schulz
6 Robin Schulz
7 Robin Schulz
8 Robin Schulz
9 Robin Schulz
10 Robin Schulz
11 Robin Schulz
12 Robin Schulz
13 Robin Schulz
14 Robin Schulz
15 Robin Schulz
16 Robin Schulz
17 Robin Schulz
18 Robin Schulz
19 Robin Schulz
20 Robin Schulz
Robin Schulz
Robin Schulz (* 28. April 1987 in Osnabrück) ist ein deutscher DJ, Produzent und Labelbesitzer.
Schulz erlangte 2013 Bekanntheit durch verschiedene Remixe bekannter Hits. 2013 bekam der Remix des niederländischen Top-Ten-Hits Waves von Mr. Probz besonders viel Aufmerksamkeit auf seiner Soundcloud-Seite. Daraufhin wurde seine Version Anfang 2014 als Single in Deutschland und kurz darauf auch in Österreich und der Schweiz veröffentlicht. In allen drei Ländern kam der Mix auf Platz eins. Daraufhin wurde das Lied europaweit veröffentlicht. In Großbritannien, Schweden und Norwegen erreichte er ebenfalls Platz eins, in Finnland, Dänemark und Frankreich Platz drei.

Anfang 2014 hatte Schulz einen weiteren Remix auf seiner Soundcloud-Seite eingestellt, der ebenfalls schnell auf hohe Aufrufzahlen kam. Er hatte sich den Song Prayer in C des französischen Folkpopduos Lilly Wood & the Prick vorgenommen. Das Lied war zuvor nur als Albumtrack vorhanden gewesen. Im Juni 2014 erschien der Remix von Schulz als Single in den deutschsprachigen Ländern und erreichte dort sofort Platz 1 der Charts. Nach drei Wochen hatte das Lied in Deutschland Gold-Status.

Schulz betreibt zusammen mit Daniel Bruns und Christopher Noble das Label „Lausbuben Records“. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.