Username:   Password:     Passwort vergessen?
Neueste Alben
Tranquility Base Hotel & Casino  -  Arctic Monkeys
Eine Frau gibt Auskunft  -  Barbara Schöneberger
Voicenotes  -  Charlie Puth
Clare Bowen  -  Clare Bowen
Crystallizer  -  Crystal Ball
Uncharted Territories (feat. Evan Parker, Craig Taiborn and Ches Smith)  -  Dave Holland
Thrust  -  DeWolff
Captain Fantastic  -  Die Fantastischen Vier
Eonian  -  Dimmu Borgir
Knock Knock  -  DJ Koze
Zores  -  Drangsal
Within a Dream  -  Emil Brandqvist Trio
Foreigner with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus (Live)  -  Foreigner
Be More Kind  -  Frank Turner
When Legends Rise  -  Godsmack
Schöne Grüße vom Schicksal  -  Heinz Rudolf Kunze
Dirty Computer  -  Janelle Monáe
Favourite Stranger  -  Jesper Munk
Singularity  -  Jon Hopkins
Good Thing  -  Leon Bridges
Mach ma laut  -  Linda Hesse
Abenteuer Unvernunft  -  Mary Roos
Dreamer  -  Michael Schulte
Für immer  -  Monika Martin
Reverence  -  Parkway Drive
beerbongs & bentleys  -  Post Malone
Armor of Light  -  Riot V
The Prodigal Son  -  Ry Cooder
Zurück zu mir  -  Sarah
ATTENTION ATTENTION  -  Shinedown
Tiktaalik  -  Tiktaalik
You're Driving Me Crazy  -  Van Morrison & Joey DeFrancesco
Last Man Standing  -  Willie Nelson
Alben
1 Nador
Top Songs von "Namika"
1 Namika
2 Namika
3 Namika
4 Namika
5 Namika
6 Namika
7 Namika
8 Namika
9 Namika
10 Namika
11 Namika
12 Namika
13 Namika
14 Namika
15 Namika
16 Namika
17 Namika
Namika
Namika (tamazight ⵃⴰⵏⴰⵏ ⵃⴰⵎⴷⵉ Ḥanan Ḥamdi; * 7. September 1991 in Frankfurt am Main; bürgerlich Hanan Hamdi) auch bekannt unter dem Künstlernamen Hän Violett, ist eine marokkanisch-deutsche Sängerin und Rapperin, deren Musik sich textlich und musikalisch an der deutschen Hip-Hop-Szene orientiert. Bekanntheit erlangte sie durch den Song Lieblingsmensch.
Namika wuchs in Frankfurt am Main auf. Ihre Großeltern stammen aus der marokkanischen Küstenstadt Nador.

Am 21. Juli 2015 stellte sie ihr Debütalbum Nador vor. Auf diesem ist auch die erste Single Lieblingsmensch enthalten. Das Album stieg Ende Juli 2015 auf Platz 13 der deutschen Albumcharts ein. Die Single Lieblingsmensch stieg auf Platz 27 der deutschen Singlecharts ein und konnte sich durch starkes Airplay bis in Woche acht auf Rang eins verbessern. Die zweite Single Hellwach erschien am 28. August 2015 und konnte sich auf Platz 62 in den Charts platzieren.

Namika nahm am 29. August 2015 am Bundesvision Song Contest 2015 teil. Sie trat für das Land Hessen mit einer speziell für den Contest bearbeiteten Version ihres Songs Hellwach an und erreichte damit den siebten Platz. Die überarbeitet Version von Hellwach ist auf der Hellwach EP enthalten, die zudem noch vier weitere neue Songs enthält. Produziert wurde der Track vom deutschen Produzententeam Beatgees, das bereits Musik für Lena, Curse und Ann Sophie produziert hatte.

Am 9. Oktober desselben Jahres durfte Namika mit drei Liedern beim Musik-Wettbewerb New Music Award antreten. Der Contest gilt als größter nationaler Wettbewerb für junge Musiker. Organisiert wird die Veranstaltung durch die neun jungen Radioprogramme der ARD, darunter der Sender You FM vom Hessischen Rundfunk, für den Namika antrat.

Am 5. Februar 2016 erschien die dritte Single aus ihrem Album Nador, nämlich Kompliziert. Der Song konnte sich neun Wochen in den deutschen-Charts halten und erreichte Platz 60.

Am 18. März 2016 kürte der KiKA die 14-jährige Leontina in der Sendung „Dein Song 2016“ zur „Songwriterin des Jahres“. Namika wirkte in der Sendung als ihre Musikpatin mit und singt in dem Gewinner-Song „Wie Sand“ an Leontinas Seite.

Sie war Teil der deutschen Jury beim Eurovision Song Contest 2016 und deshalb mitverantwortlich für 50 Prozent der deutschen Punkte, die im 2. Halbfinale sowie im Finale vergeben werden. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.