Username:   Password:     Passwort vergessen?
20 Neueste Alben
Not Waving, But Drowning  -  Loyle Carner
Wild Stare  -  Giant Rooks
Homecoming: The Live Album  -  Beyoncé
Wolf God  -  Grand Magus
Honk  -  The Rolling Stones
Lass uns fliegen  -  Die Schlagerpiloten
Hasso Rebell  -  Kc Rebell
Live At The Paramount  -  Nirvana
Dogrel  -  Fontaines D.C.
Sphere  -  Monkey3
Porsche, Genscher, Hallo HSV  -  Die Goldenen Zitronen
Dark Waters  -  Mrs. Greenbird
Dead Man  -  Neil Young
Gegen jede Vernunft  -  Alles mit Stil
Enter The Realm  -  Iced Earth
Labrinth - Sia - Diplo Present…  -  LSD
Begin Again  -  Norah Jones
The Medicine Show  -  Melissa Etheridge
Klebstoff  -  Mine
This Wild Willing  -  Glen Hansard
Top Songs von "Eno"
1 Eno
2 Eno
3 Eno
4 Eno
5 Eno
6 Eno
7 Eno
8 Eno
9 Eno
Eno
Eno ist der Name folgender zwei Interpreten:

1. Brian Peter George St. John le Baptiste de la Salle Eno (* 15. Mai 1948), besser bekannt als Brian Eno, ist ein britischer Musiker, Komponist, Musikproduzent, Sänger, bildender Künstler und gilt als einer der wichtigsten Innovatoren der Ambient-Musik. Er begann seine Karriere 1971 als Mitbegründer von Roxy Music, für die der selbsternannte „Nicht-Musiker“ Keyboards und Synthesizer spielte. Besonders auffällig war seine an den Glam-Rock-Chic angelehnte campige Aufmachung mit Federboa, Plateauschuhen und Glitzertüchern, die er mit exaltierten Bewegungen auf der Bühne kombinierte. Gleich nach dem zweiten Album For Your Pleasure 1973 stieg er bei Roxy Music wieder aus und nahm eine Reihe von eigenen Alben auf, die zunächst vom Glam Rock, dann jedoch immer mehr ambient-geprägt waren. Enos Soloalben von 1973 bis 1977 Here Come the Warm Jets, Taking Tiger Mountain (By Strategy), Another Green World und Before and After Science zeigen ihn als experimentierfreudigen und innovativen Popmusiker, der beinahe keine Grenzen außerhalb seiner jungenhaften Stimme kennt.

2. ENO ist der Name einer schweizer Post-Rock-Band, die 2008 ihr Debütalbum stea.alto veröffentlichte. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.