Username:   Password:     Passwort vergessen?
Neueste Alben
Tranquility Base Hotel & Casino  -  Arctic Monkeys
Eine Frau gibt Auskunft  -  Barbara Schöneberger
Voicenotes  -  Charlie Puth
Clare Bowen  -  Clare Bowen
Crystallizer  -  Crystal Ball
Uncharted Territories (feat. Evan Parker, Craig Taiborn and Ches Smith)  -  Dave Holland
Thrust  -  DeWolff
Captain Fantastic  -  Die Fantastischen Vier
Eonian  -  Dimmu Borgir
Knock Knock  -  DJ Koze
Zores  -  Drangsal
Within a Dream  -  Emil Brandqvist Trio
Foreigner with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus (Live)  -  Foreigner
Be More Kind  -  Frank Turner
When Legends Rise  -  Godsmack
Schöne Grüße vom Schicksal  -  Heinz Rudolf Kunze
Dirty Computer  -  Janelle Monáe
Favourite Stranger  -  Jesper Munk
Singularity  -  Jon Hopkins
Good Thing  -  Leon Bridges
Mach ma laut  -  Linda Hesse
Abenteuer Unvernunft  -  Mary Roos
Dreamer  -  Michael Schulte
Für immer  -  Monika Martin
Reverence  -  Parkway Drive
beerbongs & bentleys  -  Post Malone
Armor of Light  -  Riot V
The Prodigal Son  -  Ry Cooder
Zurück zu mir  -  Sarah
ATTENTION ATTENTION  -  Shinedown
Tiktaalik  -  Tiktaalik
You're Driving Me Crazy  -  Van Morrison & Joey DeFrancesco
Last Man Standing  -  Willie Nelson
Top Songs von "RIN"
1 RIN
2 RIN
RIN
RIN [rɪn] (* in Bietigheim-Bissingen, Vorname Renato) ist ein kroatisch -bosnischer deutsch Rapper.

Rin, der teilweise kroatischer und bosnischer Abstammung ist, wuchs in seiner Geburtsstadt Bietigheim-Bissingen auf und begann 2012 zusammen mit Caz Musik zu machen. Im Sommer 2015 veröffentlichten die beiden den Track Ljubav/Beichtstuhl, der das Interesse des Produzenten The Breed vom Label Alles oder Nix weckte. Zusammen nahmen sie eine EP auf, die jedoch auf Grund von künstlerischen Differenzen nie erschien. Kurz darauf lernte Rin Max vom Berliner Independent-Label Live from Earth kennen, die den jungen Künstler von da an unterstützten. Über das ungezwungene Label lernte er auch Yung Hurn kennen, mit dem er die gemeinsame EP Mafia der Liebe aufnahm, die bisher noch nicht erschienen ist. Als erste Singleauskopplung erschien am 12. Mai 2016 der Track Bianco, der sich zum Sommerhit entwickelte und bei den Jahrescharts des Juice-Magazins zur Single des Jahres gewählt wurde.

Im Frühjahr 2017 erreichten Tracks von Rin erstmals die offiziellen deutschen Songcharts. Seit 2017 ist er beim Label Division Recordings, das von Selfmade Records-Geschäftsführer Elvir Omerbegovic und den The Factory-Regisseuren Markus Weicker und Michael Weicker gegründet worden ist. Am 5. August wurde die offizielle Tracklist zum kommenden Debütalbum EROS veröffentlicht, welche 15 Tracks beinhaltet und am 1. September erschien. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.